Weshalb ich neulich in Winterhude meine Essmanieren beinahe vergaß

Höchste Zeit, dass ich auch auf dem Blog nach Hamburg zurückkehre. Mir selbst blieb gar nichts anderes übrig – der Herbst-Winter da draußen fährt ja alles an Dunkelheit, Kälte und Nebel auf, was er im Keller finden kann. Keine Chance für die Frühlingsgefühle aus dem Honeymoon. Es war schön mit Euch…

Ich freue mich also stattdessen über meine Fußbodenheizung, gehe nur deshalb zum Sport, weil als Belohnung kuschelige 80° C in der Sauna auf mich warten und bringe mein schlechtes Öko-Gewissen, das meinen Teelicht-Konsum für übertrieben hält, mit Glühwein und Keksen zum Schweigen. Habt Ihr noch gute Tipps gegen das Gefühl, dass es kurz nach dem Aufstehen wieder dunkel wird? Her damit.

Mein heutiger Tipp kommt aus Winterhude. Der Stadtteil gehört für mich auf jeden Fall zu Hamburgs Top 3. Allein schon, weil er sich so anstrengt. Ich meine, Alsternähe, Mühlenkamp, Stadtpark, Goldbekmarkt – da gerät Eimsbüttel schon mal vor Angst ins Zittern. Und jetzt auch noch: der Stockholm Espresso Club. Wird in einschlägigen Kreisen als the place to be für den besten Kaffees Hamburgs gehandelt! Meine Erwartungen waren also hoch.

Stockholm Espresso Club HamburgDer kleine Laden empfängt uns skandinavisch-puristisch mit ganz viel Weiß. Der Hingucker: die Kaffeebar, auf der sich eine riesige silberne Espressomaschine räkelt. Soweit sehr vielversprechend. Wir bestellen Kaffee und Kuchen an der Theke. Ein paar Minuten später stehen zwei große Latte macchiato auf unserem Tisch. Die Gläser möchten am liebsten mitkommen und in meinen Küchenschrank einziehen. Der Milchschaum: ein cremiges Kunstwerk aus allerfeinsten Bläschen. Der Espresso darin: verbietet mir, mehr als einen winzigen Hauch Zucker hineinzustreuen. Bei so köstlichem Kaffee tut man das nicht.

Stockholm Espresso Club HamburgWas jetzt noch fehlt? Der Carrot Cake! Der Liebste und ich teilen uns ein Stück – eine vernunftbasierte Entscheidung, die ich bereits nach der ersten Gabel in Zweifel ziehe. Diese hinreißende Kombination aus saftig, zimtig und cremig möchte ich eigentlich mit niemandem teilen.

Stockholm Espresso Club HamburgMein Fazit: der kleine schwedische Espresso Club bekommt von mir die volle Punktzahl. Ich maße mir nicht an, beurteilen zu können, wo es den besten Kaffee Hamburgs gibt. Und Spitzenkaffee allein macht noch keinen place to be. Aber wenn der Wohlfühlfaktor stimmt und ich den Kuchen am liebsten ohne Gabel und vor allem ganz alleine essen möchte, ist es: ein Volltreffer.

Stockholm Espresso Club
Peter-Marquard-Straße 8
22303 Hamburg
https://www.facebook.com/stockholmespressoclub

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s