Zu viel des Süßen. Coffee to remember bei den Public Coffee Roasters in der Neustadt

Zu viel des Süßen. Coffee to remember bei den Public Coffee Roasters in der Neustadt

Im Italien-Urlaub bestand unser Frühstück aus Cappuccino und gefüllten Hörnchen. Jeden Morgen. Eine Woche lang. Am zweiten Tag konnten wir unsere Combo immerhin auf italienisch bestellen. Ist ja auch nicht schwer, denn Hörnchen heißt – natürlich! – Cornetto. Logisch! Gibt’s ja auch hier im Kino! Darauf muss man trotzdem erstmal kommen. Mit „Croissant“ konnte unser Kellner nix anfangen. Er sprach ausschließlich italienisch. So wünscht man sich das ja im Urlaub. Also, wenn das Frühstück dann auf dem Tisch steht zumindest. Jedenfalls: #cleaneating und #healthyfood waren nicht meine Hashtags im Urlaub.

Eine kleine Challenge musste aber sein, fürs Gewissen. Auf den Zucker im Kaffee habe ich verzichtet. Jeden Morgen. Eine Woche lang! Das Hörnchen war süß genug. Meine Geschmacksnerven guckten erstmal komisch, waren dann aber schnell einverstanden. In Italien bekommt man an jeder Autobahnraststätte cremigeren Espresso als in manch stylishem Coffee Shop hier im Norden. Da ist Zucker sowieso eine persönliche Beleidigung für den Barista.

Zu Hause gibt es wieder Obst zum Frühstück. Den Kaffee trinke ich, wenn’s geht, weiterhin senza zucchero. (Ich würde damit gar nicht so angeben, hätte ich früher nicht der Sirupfraktion angehört. Der Weg von Caramel Macchiato und Vanilla Latte zu „Kaffee pur“ ist doch ungefähr so weit wie von Currywurst/Pommes zu gedünsteter Pastinake.)

Was mir dabei hilft? Kaffee, den man einfach pur trinken muss, weil Zucker darin so wenig verloren hat wie Maggi über dem Sternemenü. Zum Glück gibt es auch in Hamburg das eine oder andere Plätzchen, wo ich meinen italienischen Cappuccino mit Blick auf das Mittelmeer fast gar nicht mehr vermisse. Eines davon sind die Public Coffee Roasters in der Neustadt.Public Coffee Roasters NeustadtPublic Coffee Roasters HamburgDie Jungs rösten ihren Kaffee in Hamburg selbst und verkaufen ihn im Shop und seit April auch in ihrem charmanten kleinen Café in der Wexstraße. Wer mit großen Augen auf die Kaffeedurst-Matrix an der Wandtafel schaut, bekommt eine persönliche Beratung. Viel, wenig, keine Milch? Kräftigen oder milden Espresso? Fruchtig oder schokoladig? Das nenne ich maßgeschneiderten Coffee to remember – statt Coffee to go von der Stange! Das Motto gibt es als hübsche Postkarte zum Mitnehmen. Gegen Hunger schmieren die Jungs Euch ne ehrliche Stulle – mit Glück ist auch noch Kuchen da, wir hatten Schoko-Nuss.

Public Coffee Roasters HamburgStatt der Gala liest man hier zum Kaffee eines der Coffee Table Mags – zum Beispiel Caffeine aus London. Mehr kann man für Kaffeeliebhaber wirklich nicht tun. Cuppings, Baristaschulungen und Events bieten die Jungs von Public Coffee Roasters natürlich ebenfalls an. Treffen könnt Ihr sie auch bei Hallo Frau Nachbar in den Schanzenhöfen – das nächste Mal am 6. Juli. Aber Hauptsache ist, Ihr probiert diesen Kaffee. Ohne Zucker. Ist klar, oder?

Public Coffee Roasters
Wexstraße 28
20355 Hamburg
www.publiccoffeeroasters.com

Ein Gedanke zu “Zu viel des Süßen. Coffee to remember bei den Public Coffee Roasters in der Neustadt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s