Schwedische Weihnachten in Hamburg – mit Verlosung!

Weihnachten in Schweden. Da denke ich an Bullerbü, Pfefferkuchen, Glögg und Tannenbäume in meterhohem Schnee. An flackernden Kerzenschein in gemütlichen Holzhäuschen. Und an – was essen die Schweden eigentlich zu Weihnachten?Julbord schwedisches Weihnachtsbuffet

Mein liebstes schwedisches Restaurant in Hamburg hat leider dicht gemacht. Von Frau Larsson in Winterhude kenne ich schwedische Traditionsgerichte wie Smörgås – und natürlich Zimtschnecken. Aber zu Weihnachten? Ein Köttbullar-Turm in Form einer Edeltanne taucht vor meinem inneren Auge auf. Jetzt aber mal im Ernst.

Julbord ist die Antwort. Übersetzt: Weihnachtsbuffet. Was dem Schweden sonst sein Smörgåsbord ist, wird zu Weihnachten ein üppiges Julbord. Darauf unverzichtbar sind zum Beispiel der Julskinka – mit Honig und Senf überzogener Schinken, Räucherlachs, eingelegter Hering, Rote-Bete-Salat, Pfefferkuchen, Bratapfel und Grießpudding zum Dessert. Als Aperitif gibt es natürlich einen Becher Glögg-Glühwein.

Klingt, als käme ich gerade aus einem kulinarischen Vorweihnachtsurlaub in Schweden? Fast. So weit musste ich gar nicht fahren, denn ein original schwedisches Julbord gibt es auch in Hamburg: im Restaurant H2O des Scandic Hamburg Emporio.Scandic Hamburg EmporioRestaurant H2OMitten in der City – das ist doch bestimmt so eine Business-Herberge für farblose Schlipsträger. Denkt man vielleicht. Mir fällt in der Lobby als erstes die stylishe Bar direkt hinter der Rezeption auf, an der ich am liebsten sofort einen Drink nehmen würde. Und der kleine Shop mit Getränken und Snacks, die sich alle Gäste in Papiertüten mit auf ihre Zimmer nehmen können – die erweiterte Mini-Bar sozusagen.

Es gibt noch viel mehr, das überrascht. Der Nachhaltigkeitsgedanke zieht sich durch das gesamte Hotelkonzept – im Design und in der täglichen Praxis. Die Idee zu dem kleinen Schild in Hotelbadezimmern, das Ihr alle kennt und natürlich befolgt, in dem Ihr Eure Handtücher aufhängt und mehrmals benutzt, hatte ein Scandic-Mitarbeiter Mitte der Neunziger Jahre. Seitdem ist viel passiert. Mittlerweile wird der gesamte Abfall strikt getrennt, es gibt keine Shampoo-Minifläschchen in der Dusche, sondern nachfüllbare Spender, eine hauseigene Wasser-Aufbereitungsanlage, Leih-Fahrräder, Bio-Produkte und Fair-Trade-Kaffee zum Frühstück (keine eingeschweißten Marmeladenpäckchen…) und auf Tischdecken im Restaurant wird komplett verzichtet. Das große Ziel: die CO₂-Emissionen auf Null zu senken.

Ich bin beeindruckt. Nach Öko-Hotel sieht es hier kein Stück aus. Auf den Fluren hängen die Werke Hamburger Künstler, bei der Fahrt im Aufzug wird mit blauem Licht ein Tauch-Aufstieg simuliert und die Restaurant-Beleuchtung im Kugelfisch-Design ist ein Mega-Hingucker. Apropos Restaurant. Wir sind ja zum Essen hier!Scandic Hamburg Emporio Restaurant H2OJetzt also: Julbord. Ein heißer Glögg. Und ab ans Buffet. Allein an den Fischvariationen könnte ich mich sattessen. Dazu gibt’s frisches Brot und wahnsinnig leckeren Käse. Aber ein Stück Julskinka mit Rotkohl und gebratenen Serviettenknödeln muss auch unbedingt sein! Und Grießpudding mit Zimt zum Nachtisch. Leider bin ich viel zu schnell satt. Lehne mich zufrieden zurück und lausche der loungig-jazzigen Livemusik. Gut, in Bullerbü sah es sicher anders aus. Aber lecker, gemütlich und original schwedisch, das können sie im Scandic auch. Sehr gut sogar.

Das Beste: Ihr könnt das selbst testen. Am 16. Dezember wird im Scandic-Restaurant das Santa-Lucia-Fest zu Ehren der schwedischen Lichtkönigin gefeiert. Der Chor der schwedischen Kirche in Hamburg singt Lucia-Lieder, während Ihr die Köstlichkeiten vom Julbord-Buffet genießen könnt.

Ihr habt Lust auf schwedische Tradition mit Glögg, köstlichem Schinken, Live-Musik und allem Drum und Dran? Dann hinterlasst mir bis Montag, den 15. Dezember um 15 Uhr einen Kommentar unter diesem Post und verratet mir: Was bedeutet „schwedische Gemütlichkeit“ für Euch?

Ich verlose unter allen Teilnehmern einen Gutschein für zwei Plätze beim Santa-Lucia-Julbord am 16. Dezember. Euch fällt sicher eine charmante Begleitung ein, der Ihr damit eine vorweihnachtliche Freude machen könnt… Weitere Julbord-Termine für 2014 sind übrigens der 12. und der 19. Dezember, jeweils ab 18 Uhr.

Meine Teilnahmebedingungen für Gewinnspiele findet Ihr hier.

Scandic Hamburg Emporio | Restaurant H2O
Dammtorwall 19
20355 Hamburg
Julbord-Buffet | 12., 16. + 19. Dezember | pro Gast 35 Euro inkl. Glögg und Wasser
Reservierung: 040-4321 87-0
www.scandichotels.de

Fotos: Scandic Hamburg Emporio

5 Gedanken zu “Schwedische Weihnachten in Hamburg – mit Verlosung!

  1. Auf einen heißen Glögg könnte ich jetzt auch! Du machst mir Lust auf schwedische Weihnachten. Typisch schwedische Gemütlichkeit ist für mich: Nachmittags eine schöne fika machen, mit den liebsten Freundinnen quatschen und am besten gibt’s dann zum heißen Kaffee noch frische Kanelbullar, die den ganzen Raum mit Zimtduft erfüllen. Und natürlich im Advent auch Pepperkakor :-).
    Ich wünsche dir schon mal GOD JUL!

    LG, Naty

  2. Schwedische Gemütlichkeit verbinde ich mit meinem Göteborg Besuch vor einigen Jahren. Dort gibt es den wohl schönsten Weihnachtsmarkt, den ich bis dato kannte auf einem alten Jahrmarktsgelände mitten in der Stadt. Überall gab es bunte Lichter, leckeres Essen und Glögg. Kitschig – nein, gemütlich – aber sowas von!

  3. Moin
    Hatte mal einen Tagesausflug von Kopenhagen nach Malmö gemacht (über die Öresundbrücke). Malmö hats uns so gut gefallen das wir nachstes Jahr eine Woche hinfahren.
    Schweden ist toll…gutes Essen..tolle Menschen. ..Schöne Landschaft
    Wäre schon toll den Gutschein zu gewinnen um das weihnachtliche Essen zu genießen
    Gruß aus Hamburg
    Hans

  4. Hallo Astrid,

    welch eine schöne Verlosung! Ich bin ja ein totaler Schweden Fan und habe es dieses Jahr nicht nach Schweden geschafft. Da wäre es natürlich grandios ein bisschen Schweden nach Hamburg zu holen.
    Schwedische Gemütlichkeit bedeutet für mich helle Farben in der Wohnung mit ein bisschen rot einem leckeren Glögg und dazu ein paar Kanelbullar und mit Freunden zusammen sitzen.
    Kennst du auch das Karlsons in Hamburg? Frau Larson ist bei mir um die Ecke, da geh ich auch immer gern hin.
    Dir noch eine schöne Vorweihnachtszeit!
    Liebe Grüße,
    Anna Julie

  5. draußen rieselt der Schnee, drinnen vor dem Kaminfeuer in eine Decke gewickelt leckere süße Sachen und ein heißes Getränk – fertig ist die schwedische Athmosphäre

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s