Regionale Lebensmittel online bestellen: Frischepost aus Hamburg. Mit Rabattcode!

Heute geht es schon wieder ums Einkaufen! Ich fange gar nicht erst davon an, dass es nur begrenzt Spaß macht, mit dem Kinderwagen oder einer Maxi-Cosi-Einkaufswagen-Konstruktion durch den Supermarkt zu schieben. Das will ja kein Mensch lesen. Nein, ich erzähle Euch lieber von gut gelaunten Kühen und von Salatköpfen, die zwischen Acker und Abendessen gar nicht die Zeit haben, schlaff und traurig zu werden.

Frischepost_Juliane-und-Eva-auf-dem-AckerWer weiß denn schon, von welchem Feld das Grünzeug für das neue Paleo-Rezept stammt oder wo die Kühe wohnen, die für den den Milchschaum auf dem Latte Macchiato verantwortlich sind? Juliane und Eva, zwei Mädels vom Lande, kennen wohl mittlerweile fast jeden Bauern im Umkreis von 100 km um Hamburg. Frischepost nennt sich ihr Online-Shop für regionale Lebensmittel, der ganz ohne Öko-Feeling auskommt.

Frischepost_Apfel-Birne-Saft LilaKohlrabiGruenerSpargelDie Fotos sehen aus wie aus dem Foodblogger-Olymp und neben jedem Artikel werden die Produzenten vorgestellt – einschließlich der Entfernung zum Hamburger Michel. Zu weit weg darf das nämlich nicht sein, hier geht es schließlich um die Liebe zur Region, um die Unterstützung kleiner Betriebe und darum, die Wege kurz zu halten. Für die Umwelt und für knackfrisches Essen.

Klingt gut, oder? Ich hab es getestet. Mir einen hübschen Warenkorb zusammengestellt: Bio-Romanesco, Wildsalat mit Blüten, Geestländer Kräuterkäse, frische Fassbutter und Nußsalat-Dressing. Ein Liefer-Zeitfenster ausgewählt und gestaunt: die Lieferung in der Mehrwegbox bis an die Haustür zwischen 16 und 22 Uhr kostet gerade mal 1,90 Euro. Für den Preis komme ich nicht mal mit der U-Bahn bis zum Isemarkt…

Frischepost_bestellenFreundlich ist er auch noch, der Kollege, der mir die Box in den Flur stellt und leer gleich wieder mitnimmt. Ich packe meine Frischepost aus und denke: SO muss das sein, wenn man Lebensmittel wirklich liebt. Der Romanesco sieht aus wie gephotoshopt. Der Wildsalat landet mitsamt Dressing, etwas Feta und gerösteten Pinienkernen gleich auf meinem Teller. Gut, Blüten im Salat machen eher optisch als geschmacklich etwas her, finde ich, aber nach dem Dressing bin ich bei der ersten Gabel süchtig. Geröstetes Walnußöl ist darin, keine Spur von irgendwelchen Zusatzstoffen – mein selbstgemixtes Honig-Senf-Dressing wird plötzlich ganz blass. Ich habe es seitdem nicht mehr angerührt. Geht ja auch so schön schnell – ein paar Salatblätter, Weintrauben, Walnüsse, Feta, Nußdressing darüber und das Essen ist fertig, noch bevor das Baby die Chance hat, schlechte Laune zu kriegen.

Kurz gesagt: Ich bin Fan. Und habe soeben die nächste Flasche Nußdressing bestellt. Wollt Ihr auch? Hier geht’s lang. Mit dem Code ELBFROLLEINJL15 bekommt Ihr noch bis Ende Juli 10 % Rabatt auf Eure Bestellung! Also los. Bestellt bis Dienstagabend, dann ist Eure Frischepost am Donnerstag bei Euch.

Fotos: Frischepost (4)

Dieser Beitrag wurde unter Shopping veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s