Große Postkarten-Liebe: die Küstenpost von chatlab. Mit Verlosung!

Paket_1000pxWas war bei Euch heute im Briefkasten? Das Menü vom neuen Asiaten an der Ecke (trotz „Bitte keine Werbung“-Aufkleber), eine Benachrichtigungskarte von DHL oder vielleicht ein unwiderstehliches Angebot eines allerliebsten Kreditkarten-Anbieters? Sowas in der Art? Da hat man doch gar keine Lust mehr, die kleine Box überhaupt aufzuschließen.

Was anderes wäre es natürlich, wenn wir eine Postkarte darin finden würden. Vorne drauf ein Motiv, das uns nach einem stressigen Tag sofort ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Und auf der Rückseite ein Text, den jemand mit Liebe formuliert hat, ohne komische Auto-Korrektur-Fehler. Den lesen wir verzückt immer wieder durch und hängen die Karte dann an den Kühlschrank, für noch mehr gute Laune. Weiterlesen

Stadtteil-Plakate. Für alle, die Hamburg lieben.

Stadtteil_PlakateIn unserer neuen Wohnung hängen Bilder an den Wänden! Das ist ja ein wichtiger Meilenstein, wenn man umgezogen ist. Abgesehen von ausgepackten Kartons, angedübelten Regalen und dekorierten Wohnzimmertischen gibt es da noch den ganz entscheidenden Meilenstein: angekommen sein. Nicht nur mit allen Klamotten – sondern mit dem Kopf, mit dem Bauch und mit dem Herzen.

Wir sind nicht in ein anderes Land gezogen, nicht einmal auf die andere Elbseite. Aber in einen anderen Stadtteil. Angrenzend an den alten. Klingt jetzt echt nicht dramatisch. Ist es eigentlich auch nicht. Aber Eimsbüttel hat sich bei mir irgendwie ganz tief ins Herz tätowiert, seit ich vor knapp zehn Jahren meine erste Bude dort bezogen habe. Jetzt wohne ich eine (oder zwei, je nachdem) U-Bahn-Stationen entfernt – und tue einfach so, als wäre nix passiert. Weiterlesen