Ist das schön hier! {Weshalb ich nicht aufs Land ziehen möchte.}

„Wenn ich mal groß bin, schaue ich von meinem Wohnzimmerfenster aus auf eine Pferdekoppel.“ Diese Idee pflanzte sich vor sehr langer Zeit in mein Hirn und ließ mich nie ganz los. Ich bin mir sicher, dass die Idee unmöglich aus Hamburg sein kann, denn ansonsten müsste sie selbst lachen bei diesem Gedanken. Vielleicht lebt sie aber auch am äußersten Stadtrand. Da sind so verrückte Dinge möglich. Wenn man bereit ist, auf alles andere zu verzichten.

Ihr kennt das: Es gibt diese Tage, da ist alles zu eng, die Stadt ist viel zu voll, überall sind Menschen, nirgendwo Parkplätze und man verbringt ganze Nachmittage damit, dem Kind zu sagen, wo es überall NICHT hin darf. „Spatz, Vorsicht, da fahren Autos! Nein, lass das liegen, das ist Müll. Warte bitte, wir müssen uns hinten anstellen.“ Und der Aufzug an der U-Bahn ist natürlich mal wieder außer Betrieb. Weiterlesen