Und, wann kommt Nummer 2? Die Sache mit dem Kinderkriegen.

In jedem Lebensabschnitt gibt es diese typische Fragen. „Bist du immer noch Single? Gehst du denn nie aus?!“ (Als wenn da ein Zusammenhang bestünde… Nun ja.) Frisch Verliebte hören sie nicht gleich in ihrer Dopamin-Blase, die Frage, ob das jetzt was Ernstes sei und wie es denn mit dem Heiraten aussähe. Aber irgendwann sickert sie dann doch durch.

Und dann, happy verlobt, hat man vielleicht erstmal ein wenig Ruhe? Ha, von wegen. Jetzt wird erst richtig geflüstert. „Heiraten die jetzt, weil da was unterwegs ist? Ich glaube, ich habe ein Bäuchlein gesehen…“ Selber schuld – wer es in dieser spekulationsintensiven Zeit leichtfertig am Spaghetti-Bolognese-Abend übertreibt, provoziert solche Fragen ja geradezu. Und dann erst nach der Hochzeit! „Wie, du trinkst Apfelschorle?“ Dazu vielsagende Blicke. Jede noch so glaubhaft vorgetragene Antwort wird mit wissendem Lächeln als Ausrede interpretiert. „Ich muss fahren!“ „Ich hab gestern Abend richtig gesoffen, mir ist immer noch kotzübel!“ – nichts hilft. Weiterlesen

Mallorca mit Kind. Und Oma und Opa.

Im Mai waren wir zehn Tage auf Mallorca. Der Mann und ich, unser Zweijähriger und sein Bagger, der seit seinem letzten Geburtstag an der rechten Hand fest gewachsen ist, und Oma und Opa.

„Wie war eigentlich euer Urlaub?“ werde ich natürlich gefragt.

„Schön!“ antworte ich. Und so was wie: „Nette Finca, viel Sonne, wir konnten sogar schon im Meer baden.“

Eine Stimme in meinem Kopf flüstert dann jedes Mal hinter vorgehaltener Hand: „Man darf halt nur nicht daran denken, wie Urlaub früher mal war…“ Und sie kichert ein wenig gehässig. Weiterlesen

Gemüse-Pfannkuchen für Kleinkinder und mein Weg in den Mutti-Olymp

pfannkuchen_rezept_kleinkindJoghurt. Kekse. Bananen. Gäbe es täglich nur diese drei Dinge zu essen – mein Eineinhalbjähriger wäre glücklich damit. Ich präsentiere ihm natürlich regelmäßig Gesundes wie Gurken- und Karottensticks, die er entweder verschmäht oder gnädig als Spielzeug akzeptiert. Mein Sohn brach bereits das eine oder andere Fleischerei-Fachverkäuferinnen-Herz, indem die freundlich über die Theke gereichte Fleischwurst mit Nichtbeachtung strafte.

Am Thema ausgewogene Ernährung arbeiten wir also noch. Meine diesbezügliche Kreativität bleibt zwischen Schreibtisch, Spielplatz und Supermarkt im Alltag recht häufig auf der Strecke und ich verbuche bereits zwei Scheiben Vollkornbrot mit Butter als gelungenes Abendessen. Rückblickend waren Still- und Breiphase doch irgendwie easy im Vergleich. Mein Gewissen verlangt von mir, mein Kind mit selbstgemachten, abwechslungsreichen Mini-Menüs zu verköstigen. Weiterlesen

Zwei Tage Köln, ein Koch-Event und eine kleine Verlosung

Koeln

Fast hätte ich abgesagt. Zum Breikochen nach Köln zu fahren erschien mir irgendwie crazy, als Milupa mich vor ein paar Monaten dazu einlud. Obwohl: Das letzte Blogger-Koch-Event war echt nett. Die vier Stunden Zugfahrt könnte ich wunderbar zum Arbeiten nutzen. Ich könnte meinen Bruder treffen. Und hätte ein Hotelzimmer mit einem sehr breiten Bett eine ganze Nacht für mich alleine… Weiterlesen

Einfach Eltern sein: Der beste Ratgeber für Mamas und Papas.

Milestone_KartenEine Freundin erzählte mir kurz nach der Geburt ihres Sohnes von diesem Vorfall im Supermarkt, zu dem mir kein angemessener Gesichtsausdruck einfallen wollte. Eine explosive Mischung aus Lachen und Empörung regte sich in mir, als ich hörte, wie eine ältere Dame sie an der Fleischtheke angefahren hatte.

„Sie dürfen den Schinken nicht essen! Sie sind schwanger!“

Wie falsch sie damit lag. Neben ihr stand keine Schwangere, sondern eine Neu-Mama wenige Tage nach der Entbindung, die Bock auf rohes Fleisch hatte. Aber was ging das diese fremde Dame an? Weiterlesen

Schatz, ihm schmeckt’s nicht: zwei easy Breirezepte für Babys

Rezept_Babybrei_0004

Bevor mein Sohn zur Welt kam, standen drei Dinge für mich fest. Erstens: Der Kleine wird von Anfang an (gut, ein paar Tage würde ich ihm Zeit geben) durchschlafen. Zweitens wird er niemals seinen Willen mit Hilfe von Wutanfällen durchsetzen. Und drittens bekommt er ganz bestimmt nur Selbstgekochtes zu essen. Weiterlesen

UV-Kleidung für Babys {Wenn jetzt Sommer wär’…}

UV_Kleidung_BabyWieso übt man im Geburtsvorbereitungskurs eigentlich Wickeln, wo es doch so viel kompliziertere Aufgaben gibt als das? Zum Beispiel: Ein Kleinkind mit Sonnenmilch eincremen. Fingernägel schneiden, ohne Angst um das eigene Augenlicht zu haben. Zähnchen putzen im Sinne von Zähnchen putzen und nicht auf der Zahnbürste rumsabbern. Weiterlesen

Von Balkonpflanzen und Babybrei: Eine Frage der Ähre

Babybrei_GetreideAuf meinem Balkon wächst Getreide. Ich habe es selbst angepflanzt und gieße es jeden Abend, seit vier Wochen. Das ist sehr ungewöhnlich für mich, denn eigentlich habe ich kein inniges Verhältnis zu Grünpflanzen. Außer vielleicht zu Basilikum, aber meine Zuneigung zu diesem duften Kerlchen ist rein kulinarischer Natur. Ich mache es ihm für ein paar Tage nett vor dem Küchenfenster, bis der Arme dann brutal zu Pesto verarbeitet wird. Weiterlesen

Eine Prise Glamour im Mama-Alltag: Das Windel-Abo. Mit Verlosung!

Windel-Abo-Windeln-online-bestellen-_0001

„Was machst du heute, Schatz?“ Der Liebste ist auf dem Sprung ins Büro und stellt zum Abschied sehr gern diese Frage. Ja, was macht Schatz denn heute? Die Möglichkeiten sind so endlos wie vielfältig. Viele Variablen sind zu berücksichtigen. Füllstand von Wäschekorb, Kühlschrank und Geschirrspüler, Schlafrhythmus und Stimmung des Babys, Wetter, aktuelle Alarmstufe der To-do-Liste auf dem Schreibtisch – ach ja, und mein persönliches Befinden. Weiterlesen

Berlin mit Baby: Ein Wochenende im 25hours Hotel Bikini Berlin

25hours_Hotel_Bikini_Berlin-Jungle-Room-M-Hangematte-Zooblick_gross

Ein später Freitagnachmittag, ich sitze mit Mann und Kind im neuen Vapiano am Gänsemarkt und jongliere mit der Gabel, meiner Pasta, dem Obstgläschen für den Kleinen – und, natürlich, dem iPhone. Nachricht von Chris: „Könntest Du am Samstag in vier Wochen fürs marryMAG nach Berlin…?“ Weiterlesen