Zu viel des Süßen. Coffee to remember bei den Public Coffee Roasters in der Neustadt

Zu viel des Süßen. Coffee to remember bei den Public Coffee Roasters in der Neustadt

Im Italien-Urlaub bestand unser Frühstück aus Cappuccino und gefüllten Hörnchen. Jeden Morgen. Eine Woche lang. Am zweiten Tag konnten wir unsere Combo immerhin auf italienisch bestellen. Ist ja auch nicht schwer, denn Hörnchen heißt – natürlich! – Cornetto. Logisch! Gibt’s ja auch hier im Kino! Darauf muss man trotzdem erstmal kommen. Mit „Croissant“ konnte unser Kellner nix anfangen. Er sprach ausschließlich italienisch. So wünscht man sich das ja im Urlaub. Also, wenn das Frühstück dann auf dem Tisch steht zumindest. Jedenfalls: #cleaneating und #healthyfood waren nicht meine Hashtags im Urlaub. Weiterlesen

Hach, Blankenese! Meine Hamburger Urlaubsliebe.

Hach, Blankenese! Meine Hamburger Urlaubsliebe.

Sommerurlaub. Wir alle haben ihn in den letzten Tagen gespürt, er lag in der Luft! Leider ist er erstmal wieder verduftet, nach Mallorca wahrscheinlich. Der hat’s gut! Vor allem muss er nix planen, buchen, Sachen packen und sich in den Flieger quetschen. Damit hat er nix am Hut. Ist einfach völlig ohne Stress immer da, wo es ihm gefällt. Schöne Vorstellung! Weiterlesen

Plattenladen Crêpes: süßes Wilhelmsburg

Plattenladen Crêpes: süßes Wilhelmsburg

Ist Wilhelmsburg für Hamburg das, was Brooklyn für New York ist? Lange Zeit der Stadtteil auf der anderen Seite des Flusses, über den man nicht spricht und den man keinem Taxifahrer als Ziel nennen sollte – bis hinter bröckelnden Fassaden neues Leben erwacht und sich der Latte Macchiato-Fraktion aus Eppendorf und Winterhude beim Blättern im Hochglanzmagazin als der Geheimtipp präsentiert? Ist Wilhelmsburg die neue Schanze? Vergangenes Wochenende wollte ich mal nachschauen, was sich südlich der Elbe so tut. Weiterlesen

Mikkels Ottensen: Sugar in the morning

Mikkels Ottensen: Sugar in the morning

Wie oft ward Ihr letztes Jahr mit Euren Mädels gemütlich frühstücken? Auf jeden Fall zu selten? Das hab ich mir gedacht. Mit meinen Mädels treffe ich mich seit ein paar Jahren zum traditionellen Silvesterfrühstück – zwar findet es nicht immer exakt am 31.12. statt und die eine oder andere fehlt in der Runde – aber immerhin. Es ist jedes Mal schön, besonders und eine gute Gelegenheit, die wichtigen Themen des Jahres Revue passieren zu lassen. Das Fazit ist immer: das müssen wir viel öfter machen! Weiterlesen

Brownies, für die es sich zu sterben lohnt

Brownies, für die es sich zu sterben lohnt

Hattet Ihr einen schönen Feiertag? Wir haben die Sonne an der Strandperle genossen – so toll, wenn es einen Ort mit so vielen schönen Erinnerungen gibt, an den man immer wieder zurückkehren kann, wenn einem danach ist… Allerdings war gefühlt halb Hamburg unten an der Elbe unterwegs. Dann ist es auch wieder sehr hilfreich, wenn man noch ein paar mehr Orte kennt, auf die man ausweichen kann. Weiterlesen

Strumpfhosen, Strandkörbe und schwedische Zimtschnecken

Strumpfhosen, Strandkörbe und schwedische Zimtschnecken

Während ich das hier schreibe, trage ich eine Strumpfhose. Eine dieser schwarzen, extra-wärmenden Thermo-Strumpfhosen. Und dazu ein Strickkleid. Nachher werde ich meine Stiefel aus ihrem Sommerquartier (und wahrscheinlich von einer dicken Staubschicht) befreien. Ihr wisst, was das bedeutet? Genau. Es ist Zeit für Zimtschnecken. Die Gründe liegen auf der Hand. Weiterlesen